02 Feb

Gartenzauber im Winter

Veröffentlicht von

Wer einen neuen Garten plant denkt meistens an strahlende Sommertage, an denen der Garten in herrlichster Blüte steht. Zugegeben, das ist natürlich die schönste Gartenzeit, es lohnt aber trotzden bei der Gartenplanung auch an den Winter zu denken.

In der dunklen Jahreszeit kommen Formen und Silhoutetten der Pflanzen besonders gut zur Geltung, kräftige Rindenfarben wie z. B. beim Hartriegel setzen Farbakzente auch im Winter.   
Bei der Pflanzplanung können Gehölze verwendet werden, bei denen das Laub besonders lange haften bleibt, schönes Beispiel ist die heimische Rotbuche. Als Baum wird sie für normale Gärten viel zu groß, aber als geschnittene Hecke ist sie gut geeignet.

Besonders im Staudengarten bietet es sich an, die Fruchtstände den Winter über stehen zu lassen. Schnee und Reif verzaubern die vertrockneten Pflanzen!

Denken Sie bei der Planung Ihres Hausgartens auch an den Winter, es lohnt sich!

Rotbraunes Buchenlaub bleibt sehr lange an den Zweigen haften und sorgt auch im Winter für Farbe in der Hecke.

 Schnee und Reif verzaubern Fruchtstände im Garten!

Viele kleine Kristalle im Sonnenschein.