27 Feb

Winterblühende Sträucher: Die ersten Frühlingsboten im Garten

Veröffentlicht von

Wer in seinem Garten winterblühende Gehölze eingeplant hat, kann sich mit den ersten warmen Sonnenstrahlen über blühende Sträucher im Garten freuen.

Ein ganz besonderer Blickfang unter den Winterblühern ist der Winterschneeball Viburnum x bodnantense mit seinen stark duftenden rosa Blüten. Planen Sie für diesen außergewöhnlichen Blütenstrauch einen ganz besonderen Platz im Garten ein, damit Sie seine Blüte auch wirklich genießen können. Ein schöner Platz wäre z. B. vor dem Wohnzimmerfenster, so dass Sie seine Blüten vom gemütlichen Sofa genießen können.

Die Zaubernuss (Hamamelis) überrascht jedes Jahr aufs Neue, wie sie mit ihren feingliedrigen Blüten sogar Fröste bis zu - 10 Grad überstehen kann. Damit die zarten Blüten gut zur Geltung kommen, sollte ihr Standort im Garten so geplant werden, dass sie sich vor dunklem Hintergrund gut abhebt. Ein überzeugendes Gartenbild ergibt sich zum Beispiel, wenn die Zaubernuss vor immergrünen Gehölzen gepflanzt wird. Ihr schöner Wuchs und die oft prachtvolle Herbstfärbung machen die Zaubernuss zu einem wertvollen und unverzichtbaren Solitärgehölz im Garten, das bei jeder Gartenplanung berücksichtigt werden sollte.

 Blühende Zaubernuss Mitte Februar

Die Kornelkirsche (Cornus mas) hat als heimischer Großstrauch ein breites Verwendungsspektrum. Als einer der allerersten Vorfrühlingsblüher ist sie ein wunderbarer Solitärstrauch, der vielen Insekten Nahrung bietet und uns zudem mit ihren zierlichen Blüten erfreut. Planen Sie im Garten genügend Platz für diesen schönen Strauch ein, damit er sich gut entwickeln kann! 


 Die zierlichen Blüten der Kornelkirsche (Cornus mas)